Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie - Sektion Nephrologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Informationen für Patienten

Unsere Patienten stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Die Betreuung orientiert sich an nationalen und internationalen Empfehlungen und Leitlinien. Als universitäre Einrichtung etablieren wir neben den Standards auch modernste Therapiekonzepte, um die Krankenversorgung weiter zu verbessern.

Mit Nierenversagen gut leben

Ein Nierenversagen, ob neu entdeckt oder bereits weit fortgeschritten, erschreckt und verunsichert zugleich. Nierenerkrankungen werden im Allgemeinen sofort mit der Dialyse assoziiert. Paradoxerweise wird hierbei die Dialyse immer als ein Schrecken gesehen, wobei man schnell vergißt, dass die Dialyse Patienten rettet, die sonst unweigerlich sterben müßten.

Die Anfänge der Dialyse reichen bis in die 50er Jahre zurück, als die ersten Dialysemaschinen entwickelt wurden. Starben bisher alle Nierenkranken früher oder später, so eröffnete sich plötzlich die Gelegenheit, die Betroffenen zumindest erst einmal am Leben zu halten. Es vergingen noch viele Jahre bis zu einer flächendeckenden Dialyseversorgung, die erst seit wenigen Jahrzehnten Realität ist. Bis dahin jedoch waren die Ärzte gezwungen zu entscheiden, welcher Patient dialysiert wurde und damit weiterlebte und welcher Patient keine Dialyse erhielt. Wir als Ärzte können uns heutzutage glücklich schätzen, nicht mehr diese schweren Entscheidungen treffen zu müssen.

Auf unseren Internetseiten werden Sie nicht nur über die Möglichkeiten des Nierenersatzes aufgeklärt, von denen die Dialyse nur eine ist. Im Gegenteil, es ist unser erklärtes Ziel, dass Nierenerkrankungen möglichst frühzeitig erkannt werden. Je früher dies passiert, umso größer werden die Chancen, das Fortschreiten der Nierenerkrankung zu verhindern oder wenigstens zu verlangsamen. Tritt die Dialysepflicht trotzdem ein, bietet die Nierentransplantation einen weiteren Ausweg aus dieser Situation.


Die meisten Patienten werden leider zu spät diagnostiziert. In mehreren Arbeiten zu diesem Thema wurde gezeigt, dass bis zu 50% der Patienten, die zum ersten Mal einen Nierenspezialisten sehen, innerhalb der folgenden 6 Wochen mit der Dialyse beginnen müssen!

Die Gründe für diese unhaltbare Situation sind vielfältig und liegen im Wesentlichen daran, dass das Nierenversagen erst dann wirklich auffällig wird, wenn die Erkrankung schon weit fortgeschritten ist. Hinzu kommt, dass labordiagnostische Parameter für das Nierenversagen Einschränkungen unterliegen, so dass eigentlich nur erfahrene, mit der Materie eng vertraute Ärzte eine Nierenerkrankung frühzeitig feststellen können.

Um diese Situation entscheidend zu bessern, führen wir in regelmäßigen Abständen Weiterbildungsveranstaltungen durch. Hier kommt es uns insbesondere darauf an, dass unsere niedergelassenen hausärztlich tätigen Kollegen besonders geschult werden, da diese für Sie in der Regel die erste Anlaufstelle bei Gesundheitsproblemen sind.


Liebe Patienten, an unserem Zentrum finden Sie alle Partner, die Sie für die schnellstmögliche Abklärung Ihrer Nierenproblematik benötigen. Nierenerkrankungen betreffen meist nicht nur die Nieren allein, sondern den ganzen Organismus. Hier bietet unser Universitätsklinikum Spezialisten aus allen Fachrichtungen, die Sie brauchen, um Ihre Erkrankung unter Anwendung modernster Konzepte zu behandeln. In Einzelfallverfahren mit Ethikkommission und Krankenkassen arbeiten wir auch an der Etablierung vollkommen neuer Therapieverfahren.

In der Rubrik "Patientenversorgung" sind Themenbereiche aufgeführt, die Sie links im Randbereich oder hier direkt anklicken können:

Unser Spektrum im Überblick. Alles zu unseren diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten.

Unsere Patientenversorgung. Hier finden Sie Informationen zur Infrastruktur unserer Klinik. Wir stellen unsere Station als auch unsere Ambulanz mit dem entsprechenden Schwerpunkten vor.

Unsere Ärzte. Hier stellen wir unsere ärztlichen Mitarbeiter vor.

Rund um die Niere. In dieser Rubrik geht es um die Niere und deren Funktion bzw. Stellung im Stoffwechsel. Wir geben einen Überblick über das Nierenversagen, über Ursachen, Formen, Vorbeugung (was uns besonders wichtig ist) und Therapien von Nierenversagen. Selbstverständlich spielen auch Nierenersatzverfahren einschließlich Nierentransplantation eine große Rolle. Letzten Endes besprechen wir hier den nephrologischen Notfall und vor allem die Symptomatik, die eine Überweisung zu einem Nierenspezialisten dringend erforderlich macht.

Weiterführende Internetseiten. Hier finden Sie Hinweise auf verschiedenste Internetinhalte, die alle mit Nierenerkrankungen im weitesten Sinn zu tun haben.

 
Letzte Änderung: 20.11.2015, 12:01 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie - Sektion Nephrologie