Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie - Sektion Nephrologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Hinweise für Bewerber

An unserer Einrichtung sind wir sowohl an Bewerbern interessiert, die nur "Kliniker" werden wollen, als auch an Bewerbern, die eine klinisch-wissenschaftliche Laufbahn anstreben. Oberstes Gebot ist eine hochqualitative Patientenversorgung, der sich zunächst einmal alles unterordnet. Ist das garantiert, können und müssen wissenschaftliche Fragestellungen verfolgt werden. Sowohl Kliniker als auch klinisch tätige Wissenschaftler können sich bei uns zuhause fühlen.

Unser Spektrum

  • Facharztweiterbildung z.Z. nach der alten und neuen (Trunkus) Weiterbildungsordnung
  • Hauptschwerpunkt Nephrologie mit den Pflichtteilen stationäre Nephrologie, Transplantation, Intensivmedizin, Dialyse, Ambulanz
  • Rotationsplan in mindestens 4 der 8 Schwerpunkte
  • Das erste Jahr wird auf der Heimatstation verbracht.
  • Danach (wenn möglich) 6 Monate Rotation auf die internistische Intensivstation
  • Danach 6 Monate Rotation in die internistische Notaufnahme
  • Danach weitere Schwerpunkt-Rotationen
  • Danach spezielle Nephrologie mit Dialyse, Transplantation, Ambulanz

Bewerbungsmodalitäten

Bewerbungen richten Sie bitte an eine der beiden Adressen:

Universitätsklinik Leipzig AöR
Department für Innere Medizin, Neurologie und Dermatologie
Prof. Dr. med. Tom H. Lindner Prof. Dr. med. Michael Stumvoll
Leiter der Sektion Nephrologie
Direktor der Medizinischen Klinik III
Liebigstraße 20 Liebigstraße 22
04103 Leipzig
04103 Leipzig
Tel.: +49 (0)341 / 97-13350
Tel.: +49 (0)341 / 97-13380
Email an Prof. Lindner Email an Prof. Stumvoll

Bevor Sie eine Bewerbung einreichen, wird empfohlen, kurzfristig mit dem Sekretariat des Klinikdirektors (Frau Fritsch, Tel.: +49 (0)341 97-13380) Kontakt aufzunehmen, ob derzeit verfügbare Stellen vorhanden sind.

Wenn Sie sich bewerben wollen, dann reichen Sie bitte die folgenden Unterlagen zusammen mit Ihrer Bewerbung ein:

  • Lebenslauf
  • evtl. vorhandene Publikationen in Listenform
  • Kopien der wichtigsten Urkunden
  • Anschreiben mit prägnanter Darstellung
    • warum die Facharztausbildung an einer wissenschaftlichen Einrichtung (Universität) angestrebt wird,
    • der mittelfristigen Berufsplanung und Ziele
 
Letzte Änderung: 15.04.2015, 17:19 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie - Sektion Nephrologie