Medizinische Klinik III – Bereich Nephrologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Das Nierenversagen

Akutes Nierenversagen

Ein akutes Nierenversagen entwickelt sich relativ schnell und kann sich binnen weniger Wochen wieder erholen. Artikel lesen
 
 

Chronisches Nierenversagen

Ein chronisches Nierenversagen entwickelt sich über Monate bis Jahrzehnte. Nicht selten liegt ein Mischbild aus einem chronischen und einem akutem Nierenversagen vor, bei dem ein Infekt oder auch ein Medikament eine schnelle Verschlechterung der Nierenfunktion verursacht. Artikel lesen
 
 

Einteilung / Stadien

Für das akute Nierenversagen gibt es erst seit wenigen Jahren einheitliche Kriterien (RIFLE, AKIN-Stadien) - bis dato existierten ca. 40 verschiedene Definitionen in der Literatur. Die Stadieneinteilung des chronischen Nierenversagens wurde ebenfalls vereinfacht und für viele Nierenerkrankungen auch vereinheitlicht (KDOQI/KDIGO). Artikel lesen
 
 

Diagnostik

Obwohl wir über gute diagnostische Methoden verfügen, so ist die frühzeitige Entdeckung eines Nierenproblems immer noch eine Herausforderung. Artikel lesen
 
 

Symptome

Ein akutes Nierenversagen wird in der Regel reltiv früh durch die deutlich eingeschränkte Flüssigkeitsausscheidung bemerkt. Ein chronisches Nierenversagen hingegen zeigt sich lange Zeit relativ symptomarm bzw. symptomlos. Erst wenn wirklich ein kritische Schwelle des Nierenfunktionsverlusts überschritten wurde, zeigen sich Krankheitserscheinungen, die sich dann auch relativ schnell zu einer bedrohlichen Situation entwickeln können. Artikel lesen
 
 
 
Letzte Änderung: 15.04.2015, 16:05 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Medizinische Klinik III – Bereich Nephrologie